SICHER - EFFEKTIV - BESSER!

Ziel IfpiV ist es, die Versorgung sicherer, effektiv und damit besser zu machen!

Das Institut für patientenindividuelle Versorgung, oder kurz IfpiV, entstand aus der Notwendigkeit, wissenschaftlich fundierte Antworten auf konkrete Fragen im Bereich der individuellen automatisierten Verblisterung zu bekommen.

Die Gründer des Institutes waren und sind als Pioniere dieser Versorgungsart seit mittlerweile einem knappen Jahrzehnt intensiv mit dieser Materie vertraut und haben es sich früh zur Aufgabe gemacht, auftauchende Probleme und sich ergebende Fragestellungen umfangreich zu analysieren mit dem Ziel, die Versorgung sicherer, effektiv und damit besser zu machen.

Das IfpiV greift dabei auf die Erfahrungen, Infrastruktur und Kontakte der Teammitglieder zurück und kann so auf die Kompetenz von mehreren Blisterlaboren mit einer Versorgungs-kapazität von einigen Tausend Patienten aus dem bayerischen Raum zugreifen. Die übergreifenden Kommunikationen mit Medizinern, Apotheken, Heimträgern, Kostenträgern und Herstellern vervollständigen dabei den Informationspool. Selbstverständlich kooperiert das IfpiV bei seiner Arbeit auch regelmäßig mit anderen Forschungs-einrichtungen.

Unser Leistungsspektrum

Das IfpiV wurde 2010 gegründet und hat sich zur Aufgabe gestellt, Fragestellungen aus den Themenkomplexen der individuellen arzneilichen Versorgung von Patienten zu bearbeiten. Dabei geht es schwerpunktmäßig um:

Dauermedikation

Pharmazeutische, technische und medizinische sowie finanzielle Aspekte der Dauermedikation
(Verblisterung, Medikationsmanagement, Sondenpatienten)

Individuelle Arzneizubereitung

Individuelle Arzneizubereitungen für besondere Patientengruppen
(Kinderversorgung, Krebspatienten, Schmerztherapie)

Unser Team

Wer arbeitet im Institut für patientenindividuelle Versorgung?

Dr. Thomas Wellenhofer

Derzeit über 20 Publikationen zu Themenbereichen der experimentellen Pharmakologie, der patientenindividuellen Verblisterung sowie THW-spezifisch zu Rettungs- und Bergungstechniken; mehrere internationale Vorträge für die American Heart Association; freier Dozent am Institut für Technologie und Management im Baubetrieb Universität Karlsruhe (KIT) und der THW Bundesschule in Hoya; zahlreiche Vorträge auf dem Apothekensektor

Sebastian Beck

Text folgt

Reinhold Sigl

Text folgt

Claus Weigand

Text folgt